Curry-Bulgur mit Zucchini und Minzejoghurt

Auch wenn sich der Herbst noch immer nicht blicken lässt, gibt es jetzt trotzdem wieder ein herbstliches Rezept für euch. Kürbis und Zucchini gehören für mich einfach zum Herbst dazu, eh klar, sind ja auch typische Herbstgemüse. Das heutige Rezept enthält Zucchini, nachdem ich eh schon zwei Kürbisrezepte online gestellt habe.

Ich liebe es ja in Kochzeitschriften und Kochbücher zu blättern und diese mit vielen ( 🙂 ) Post-its zu verzieren. Ich bin gespannt ob ich das alles mal schaffe nachzukochen. Wobei, es gibt bei uns ohnehin nahezu jede Woche mindestens ein neues Rezept.

Nun gibt’s noch einige Infos zum Bulgur:

Bulgur ist ein hydrothermisch vorbehandelter Weizen, bei welchem nach der anschließenden Trocknung die Kleie entfernt wird. Die Herstellung von Bulgur ist sehr schonend, außerdem ist er sehr nährstoffreich. Er enthält unter anderem verschiedene B-Vitamine, Vitamin E, Kalzium, Magnesium und Phosphor. Bulgur enthält Gluten und ist somit für Personen die an einer Glutenunverträglichkeit leiden nicht geeignet.

Dieses Gericht geht wirklich sehr schnell und es ist total lecker. Noch dazu ist es wirklich gesund, wenn man das Minzejoghurt weglässt oder durch ein alternatives Joghurt ersetzt, dann ist es sogar vegan.

Zutaten:

  • 250 g Bulgur
  • 50 g Pinienkerne
  • 2 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 Zucchini
  • 6 EL Olivenöl
  • 2 EL Minzeblätter
  • 400g griechischer Joghurt
  • 2 TL Currypulver
  • 4 EL Basilikumblätter
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

img_7914

Zubereitung:

Bulgur in Salzwasser nach Packungsanleitung garen.

Währenddessen die Linienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Schalotten schälen und fein würfeln. Knoblauch schälen und pressen. Zucchini putzen, in 1 cm dicke Scheiben schneiden und mit Knoblauch und 3 EL Öl vermischen. Minze in feine Streifen schneiden und mit Joghurt verrühren.

Bulgur abseihen und gut abtropfen lassen. Eine Grillpfanne erhitzen und die Zucchini darin portionsweise auf jeder Seite ca. 1 Minute grillen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Gleichzeitig das restliche Öl (3 EL) in einer Pfanne erhitzen und die Schalotten darin mit Currypulver 30 Sekunden anbraten. Bulger dazugeben und unter gelegentlichen Wenden ca. 3 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Pinienkernen, Basilikum und Pfeffer bestreuen und servieren.

img_7927

Dieses Rezept stammt aus der „frisch gekocht“ (Ausgabe: Oktober 2016) Zeitschrift von Billa.

Mein Freund war so begeistert von dem Essen, dass er sogar noch etwas von mir stibitzt hat. Er meinte, dass ich das unbedingt bald wieder kochen muss.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s